Multiresistente Erreger in der Pflege

Multiresistente Erreger in der Pflege

Die Antibiotikaresistenzen nehmen weltweit stark zu. Gründe sind – neben einer immer noch hohen Antibiotikagabe in der Human- und Tiermedizin – Resistenzbildung bei Umweltkeimen und der genetische Transfer von Resistenzen zwischen den Bakterien. Aber auch eine ungenügende Kommunikation bei der Überleitung von Klinik und Pflegeeinrichtung begünstigt die Weiterverbreitung von multiresistenten Keimen. Die Wachstumsraten der MRGN (multiresistente gramnegative Keime) übertreffen mittlerweile diejenige der MRSA. Je weniger Therapieoptionen vorhanden sind, desto wichtiger werden geeignete Hygienemaßnahmen und eine gute Kommunikation zwischen Krankenhaus, Hausarzt und ambulanter Pflegeeinrichtung, um die Weiterverbreitung von multiresistenten Erregern zu verhindern.

Das Seminar bietet Ihnen – komprimiert und auf Basis fundier-ter beruflicher Erfahrung – aktuelles Wissen über multiresistente Keime (MRE) in der ambulanten Pflege. Dabei liegt der Fokus auf der Umsetzbarkeit im Pflegealltag.

Inhalt: Unbenannt Übersicht über die wichtigsten MRE und ihre Übertragungswege
UnbenanntUmgang mit MRE in der Pflegepraxis, Minimierung der Übertragungswege im privaten Wohnumfeld / Bewohnerzimmer
Unbenannt Besondere Hygiene- und Schutzmaßnahmen bei MRE
Unbenannt Umgang mit MRE in der Pflegepraxis, Minimierung der Übertragungswege in der Wohnung, Keimreduktion am Patienten
Unbenannt Möglichkeiten und Durchführung der Sanierung (MRSA)
Methoden: Vorträge mit Praxisbeispielen
Unterlagen: Skript
Abschluß: Teilnahmezertifikat
Zielgruppe: PDL, Pflegefachkräfte, Pflegehilfskräfte
Termine / Ort: 12.04.2018, 09 – 13 Uhr, Heidelberg
06.06.2018, 09 – 13 Uhr, Karlsruhe
07.06.2018, 09 – 13 Uhr, Stuttgart
4 Fortbildungspunkte
Gebühren: 55 € zzgl. MwSt. / TeilnehmerIn
Anmeldung: per Fax an 07243 / 740 2356, per Email an schulung@comerca.de oder mit diesem Formular.

Comments are closed.