Praxisanleitung kompakt

Praxisanleitung kompakt

In Zeiten von Fachkräftemangel und natürlicher Fluktuation wird eine effiziente Einarbeitung von neuen Mitarbeitenden und die Anleitung von Auszubildenden immer wichtiger. Sonst drohen Qualitätsmängel, Fehler, negative Außenwirkung bei Patienten und ggf. auch die Haftung der PDL / Inhaber(in). Daneben ist das Praxisanleitungskonzept auch Bestandteil der internen Qualitätssicherung.
Ein gutes Konzept bietet, neben der Qualitätssicherung und der effizienten Einarbeitung, auch Rechtssicherheit für PraxisanleiterInnen und PDLs. Es berücksichtigt den aktuellen Wissensstand und die Kompetenzen neuer Mitarbeitender, fördert Motivation und Zufriedenheit auf beiden Seiten und verbessert die Integration ins Team.
In dieser Fortbildung wird Ihnen ein Konzept Praxisanleitung vorgestellt. Muster der benötigten Unterlagen zur Einarbeitung neuer Mitarbeiter und Anleitung von Auszubildenden werden erläutert.

Inhalt: Unbenannt Ziele und Vorteile für ein Konzept Praxisanleitung
Unbenannt Einarbeitungsmappe für neue Mitarbeiter
Unbenannt Anleitungsskript für Auszubildende
Unbenannt Nachweis über die vermittelten Inhalte und geführten Gespräche, verschiedene Formen von Gesprächsprotokolle
Unbenannt Kollegialer Wissens- und Erfahrungsaustausch
Methoden: Vorträge mit Praxisbeispielen, Kollegialer Wissens- und Erfahrungsaustausch
Unterlagen: Skript, Muster Einarbeitsungskonzept, Anleitung für Auszubildende
Abschluß: Teilnahmezertifikat
Zielgruppe: PDL, Pflegefachkräfte, PraxisanleiterInnen
Termine: 11.04.2018, 09 – 13 Uhr, Karlsruhe
4 Fortbildungspunkte
Gebühren: 55 € zzgl. MwSt. / TeilnehmerIn
Anmeldung: per Fax an 07243 / 740 2356, per Email an schulung@comerca.de oder mit diesem Formular.

Comments are closed.