MRSA verbreitet sich zunehmend in Wellnessbereichen

MRSA-Keim breitet sich in die Wellness-Anlagen aus

Der Begriff MRSA-Keim bedeutet, dass es sich hier um einen Erreger handelt, der multiresistent ist. Antibiotika haben also keine Chance gegen diesen Keim, was ihn fr die Gesundheit sehr gefhrlich macht.

Lange Zeit traf man auf diese Keime eher in Kliniken, doch inzwischen sind MRSA-Keime auch immer fter auerhalb von Krankenhusern anzutreffen. Bedenklich ist vor allen Dingen, dass sich immer mehr von ihnen in Wellness-Anlagen finden lassen. Sei es das Wellness-Hotel, eine Sauna, Massagestudio etc., immer wieder trifft man auf die Keime. Besonders in den Umkleidekabinen fhlen sie sich wohl und finden immer wieder neue Wirte.

Auch Tierbetriebe haben bekanntermaen immer fter mit MRSA-Keimen zu tun. Die Analyse der gesetzlichen Krankenkasse Techniker Krankenkasse hat ergeben, dass sich die Zahl der Patienten aufgrund der ausgebreiteten Erreger schon verdreifacht hat. 2006 waren von 100.000 Versicherten nur 173 von einer solchen Infektion betroffen gewesen. Die gleiche Erhebung im Jahr 2010 ergab schon 520 Flle bei 100.000 Versicherten.

Es sei daher dringend ntig, dass die Hygienevorschriften berarbeitet und strenger durchgesetzt werden. In Wellness-Anlagen sollte mehrfach am Tag mit Desinfektionsmitteln gearbeitet werden. Auerdem bentige man mehr Fachrzte fr Hygiene. Bisher gibt es in Deutschland gerade einmal 73 Mediziner, die auf diesen Bereich spezialisiert sind.

(Quelle: https://paradisi.de/?n=69983)

Bookmark the permalink.

Comments are closed.